Praktikum bei Radio WAF

Vollzeitredaktion unter der Lupe

Dienstwagen bei Radio WAF
Dienstwagen bei Radio WAF

In den Sommerferien 2013 durfte ich einen tollen Eindruck davon gewinnen, wie es bei den NRW Lokalradios so zugeht. Zwei Wochen lang durfte ich von Montag bis Freitag (9:00 bis 17:00 Uhr) in das innere des Lokalradios RadioWAF blicken und auch selber Hand anlegen.

 


In der Zeit vom 12. bis zum 25. August 2013 durfte ich in der Redaktion von Radio WAF helfen, Lokalradio zumachen. Zu meinen Aufgaben gehörten viele verschiedene Dinge. Und ganz entgegen meinen Erwartungen war trotz Sommerferien einiges los.

 

Besonders amüsant war eine Umfrage, die ich an einem Montagmorgen führen durfte. Es ging um das kommende Wochenende, an dem im Ort Stromber der traditionelle Druffel Whiskey abgefüllt wurde. Meine Frage an die, wegen dem Montag eher muffeligen, Menschen war also: Trinken Sie Whiskey. Das an sich ja noch gut, aber die Umstände, dass es Montag war und erst 11 Uhr morgens, machten das Ganze zur lustigen Sache.

 

Außerdem durfte ich für RadioWAF an Pressegesprächen teilnehmen, Interviews führen, Nachrichten schreiben und sogar R-Töne sprechen: 

 

 

Alles in Allem war die Erfahrung wirklich cool, und ich möchte sie nicht missen. Und das gute Arbeitszeugnis bestätigt ja auch, dass ich mich nicht allzuschlecht geschlagen habe. 

 

Demnächst mach ich dann vielleicht auch mal was als freier Mitarbeiter beim NRW Lokalfunk. Aber vorher bleib ich erstmal hier uns beichte über Neues.

 

Bis dahin,

Marco Zaremba

Kommentar schreiben

Kommentare: 0